Videospielhistorikers Wochenrückblick 24.04. – 08.05.

Wie entstehen „Völker“? – Ein Blick hinter die Kulissen von Age of Empires II (DE)

In Bezug auf Videospiele mit historischem Hintergrund ist der Begriff „Völker“ immer vorsichtig zu verwenden. Schließlich lässt sich unser modernes Verständnis nicht einfach so auf die Vergangenheit übertragen, weshalb wir nur eingeschränkt von „den Römern“ oder „den Germanen“ reden können. Da gerade das Strategie-Genre aber von diesen Vorstellungen geprägt ist, ist es umso interessanter, einmal einen Blick hinter die Planung genau solcher Völker zu werfen: Wie implementiert man ein Volk in ein Spiel? Worauf basieren die im Spiel dargstellten Völker? Und welches Material wird bei der Planung herangezogen? Einen Einblick dazu gibt der folgende Blogbeitrag der Entwickler*Innen von Age of Empires II (DE).

Anmerkung: Der Blogartikel ist auf Englisch geschrieben.

Behind The Scenes: Development of The Dynasties of India

Wie rechtsextreme Geschichtsbilder in Videospielen gelangen: problematische Spielestudios

Videospiele mit historischen Inhalten sind leider auch immer anfällig dafür, von Rechtsextremist*Innen dafür instrumentalisiert zu werden, um dadurch ihr eigenes Weltbild zu verbreiten. Besonders auffällig ist, dass es bestimmte Spielestudios gibt, welche sich in dieser Hinsicht leider auch einen Ruf erarbeitet haben, u.a. unter dem Deckmantel der Geschichte rechtsextremistisches Gedankengut zu verbreiten. Mick Prinz stellt in seinem Artikel zwei Fallbeispiele vor und erläutert dabei auch die problematischen historischen Bezüge.

Toxische Spielestudios

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s