Videospielhistorikers Wochenrückblick 21.11. – 05.12.

Gestrandet im russischen Bürgerkrieg: Help Will Come Tomorrow

Was ist schlimmer als mitten zur Zeit des russischen Bürgerkrieges in der sibirischen Tundra festzustecken? Genau – zur Zeit des russischen Bürgerkrieges mit Leuten, die eine ganz andere Weltanschauung haben, in der sibirischen Tundra festzustecken. In genau dieses Szenario bringt einen das Survival-Spiel Help Will Come Tomorrow des polnischen Entwicklerstudios Klabater. Wie in anderen Survival-Spielen geht es hier darum, die nach einem Zuganschlag gestrandeten Personen irgendwie am Leben zu halten. Doch neben dem Besorgen von Nahrung und anderen Gütern spielen auch die unterschiedlichen sozialen und politischen Hintergründe der Personen eine Rolle. Eine Beurteilung inklusive eines Blicks auf die pädagogischen Aspekte findet ihr in dem folgenden Test auf spielbar.de.

Spielbeurteilung – Help Will Come Tomorrow (spielbar.de)

25 Jahre alternative Geschichte: Rückblick auf Command & Conquer

Neben dem Nachspielen „realer“ Geschichte ist das Spielen von alternativen Geschichtsverläufen sicherlich eines der beliebtesten Settings von historischen Strategiespielen. Solche Spiele mit kontrafaktischen Aspekten leben davon, den Spielenden zu zeigen, wie Geschichte hätte aussehen können. Eine der bekanntesten Serien, welche sehr stark mit alternativen Geschichtsverläufen spielt, ist Command & Conquer: Red Alert. Hier wird durch den in der Zeit zurückreisenden Albert Einstein, welcher den jungen Adolf Hitler ermordert, eine alternative Zeitlinie geschaffen, in welcher der Konflikt zwischen der Sowjetunion und „dem Westen“ einen nie gekannten Höhepunkt erreicht hat. Wer nochmal einen Blick zurück auf diesen Klassiker des Strategiegenres werfen möchte, kann das mit dem folgenden Rückblick von PCGames machen.

25 Jahre Command & Conquer: Alarmstufe Rot – Ein Vierteljahrhundert Echtzeit-Expertise! (pcgames.de)

Open-World im Mittelalter: Wartales

Wer Open-World Spiele im Mittelalter mag, wird aktuell nicht an Wartales vorbeikommen. Das neuste Spiel von Northgard-Entwicklerstudio Shiro Games versetzt die Spielerin in die Rolle einer mittelalterlichen Söldnerbande, welche von Dorf zu Dorf zieht und dabei zahlreiche Quests erfüllen kann. Im Gegensatz zu Northgard ist Wartales jedoch kein reines Strategiespiel, sondern ein Strategie-RPG, welches sich vor allem auf die Entwicklung der eigenen Söldertruppe fokussiert. Einblicke und Einschätzungen zu diesem Geheimtipp findet ihr unter den folgenden Links.

Erster Eindruck: Wartales (01) | First look [Deutsch] [Writing Bull]

Wartales im Test: Maximale Rollenspiel-Freiheit – im Guten wie Schlechten [gamestar.de]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s