Videospielhistorikers Wochenrückblick 01.08. – 15.08.

Videospiel analog: Total War: Rome als Brettspiel

Dass sich Videospiele mit historischem Setting großer Beliebtheit erfreuen, ist wenig überraschend. Manche Spiele sind hierbei jedoch so beliebt, dass sie auch außerhalb der digitalen Welt ganz klassisch als Brettspiel gespielt werden können. Der Brettspielentwickler PSC Games arbeitet zusammen mit Sega und Creative Assembly aktuell an einer Brettspielumsetzung für das beliebte Globalstrategiespiel Total War: Rome, welche noch in diesem Jahr erscheinen soll. Wie genau die Umsetzung des Videospiels als analoge Brettspielvariante aussehen soll und welche weiteren Gedanken in diesem Projekt stecken, könnt ihr in dem folgenden Artikel nachlesen.

https://spielpunkt.net/strategisches-brettspiel-zu-total-war-rome-kommt/ (spielpunkt.net)

Kingdom Come: 2? – Gedanken über einen Nachfolger

Kingdom Come: Deliverance gilt nach wie vor als eines der umstrittensten Spiele der letzten Jahre. Wo der Titel auf der einen Seite durch eine große Spielwelt mit dichter Atmosphäre überzeugte, zeigten sich auf der anderen Seite zahlreiche Bugs und KI-Aussetzer. Auch die Debatte um das von den Entwickler*Innen propagierte „authentische Mittelalterbild“ sorgte für heftige Diskussionen. Nichtsdestotrotz wurde es für Entwickler Warhorse Studios zu einem großen Erfolg, sodass sich immer wieder Gerüchte um einen zweiten Teil der Serie aufrecht halten. gamestar.de-Redakteur Fabiano Uslenghi hat sich in einem Kommentar einmal Gedanken darüber gemacht, wie ein solcher zweiter Teil aussehen könnte und geht dabei u.a. auf den Anspruch der „realistischen Spielwelt“ ein. Den sehr lesenswerten Kommentar könnt ihr unter dem folgenen Link finden.

https://www.gamestar.de/artikel/kingdom-come-2-nachfolger,3372392.html (gamestar.de)

Banished 2.0: Patron im Check

Spätestens seid Banished sind Survival-Aufbau-Strategiespiele im Trend. Das Grundprinzip, eine (meist mittelalterliche) Stadt zu gründen, die sicher durch den harten Winter geführt werden muss, greift auch der neuste Titel auf, welcher sich in diesem Genre versuchen will: Patron. Der Indie-Titel aus Kroatien versucht dabei gar nicht, seine Bezüge zu dem großen Vorbild zu verstecken, sondern sieht sich selbst als gezielte Weiterentwicklung dieses „klassischen“ Spielprinzips. Die Strategie-Experten Writing Bull und DrProof haben sich diesen neuen Titel in einem Lets Play einmal angeschaut und das Spiel dabei auf Herz und Nieren getestet. Unter dem folgenden Link könnt ihr euch den ersten Teil der auf mehrere Folgen aufgeteilten Lets Plays anschauen.


Writing Bull: Erster Eindruck: Patron (01) [Deutsch] (youtube.de)

DrProof: Banished in bisschen schöner ⭐ Let’s Play Patron 4k PC Angespielt 👑 Deutsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s