Videospielhistorikers Wochenrückblick: 28.03. – 11.04.

Eine Serie mit Geschichte: Ein Rückblick auf Age of Empires

Wenn man an historische Videospiele denkt, kommt man kaum an Age of Empires vorbei. Schon 1997 erfreute der erste Teil der Serie mit seinen historischen Echtzeit-Schlachten in der Antike Spieler*Innen auf der ganzen Welt. Weitere Ableger der Serie waren daher keine Überraschung und versetzten die Spielerin ins Mittelalter, in die frühe Neuzeit oder sogar in ein mythologisches Setting. Im Rahmen der Präsentation erster richtiger Gameplay-Szenen des 2017 angekündigten vierten Teils wirft die GameStar einen ausführlichen Blick zurück auf die bisherigen Teile des Strategie-Giganten. Wenn ihr schon beim Hören von Age of Empires ein „Wololo“ oder „Was ich soll?“ im Kopf habt, solltet ihr auf jeden Fall einmal reinschauen.

Auf dem Weg zu Age of Empires 4: Alle Strategiespiele der Reihe im Überblick

… und ein Ausblick in die Zukunft

Neben einem Rückblick soll es aber auch einen Blick in die Zukunft geben: Ali Vahid Roodsari hat für t-online.de hat ein Interview mit den Entwickler*Innen des vierten Teils geführt. Welche historischen Elemente diese für Age of Empires IV aufgegriffen haben, welche neuen Spielelemente sich dort finden werden und warum die Entwickler*Innen „zur Arbeit“ in die Mongolei geflogen sind, könnt ihr hier nachlesen.

INTERVIEW: Entwickler von „Age of Empires IV“  

Erinnerungskultur in digitalen Spielen zur NS-Zeit

Genau wie andere populären Erzeugnisse tragen auch Videospiele mit den in ihnen verarbeiteten historischen Themen zu unserer Erinnerungskultur bei. Eine besondere Rolle nimmt dabei das „schwierige“ Thema der NS-Zeit ein, welche die schwierige Aufgabe hat, dieses sensible Thema „spielerisch“ zu verarbeiten. Wie genau eine solche Verarbeitung aussehen kann und welchen Mehrwert Spiele haben (können), die sich thematisch mit dem Thema Nationalsozialismus auseinandersetzen, wird auf der von Mona Brandt und Christian Huberts initiierten Fachkonferenz „Erinnern mit Games“ am 24. Juni 2021 diskutiert. Die Anmeldung dazu wird kostenlos sein und wer interessiert ist, sollte sich die Veranstaltung unter dem folgenden Link schon einmal vormerken.

Fachkonferenz: Erinnern mit Games

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s